Skip to main content
  • Kuala Lumpur – Liebe auf den zweiten Blick

Bereits zum zweiten Mal ging es für uns mit einem Direktflug nach Kuala Lumpur. Das erste Mal waren wir im Mai 2015 in der Landeshauptstadt von Malaysia und ich muss ehrlich gestehen, dass Kuala Lumpur nicht sofort mein Herz gewonnen hatte. Nun waren wir gut zwei Jahre später noch einmal in Kuala Lumpur und was soll ich sagen, mir hat die Stadt dieses Mal wirklich richtig gut gefallen!

Besonders in Erinnerung sind mir die unglaublich freundlichen Menschen geblieben. Selten bin ich so oft von Einheimischen angelächelt worden. Wir haben uns in Malaysia sehr willkommen gefühlt.


Sehenswüdigkeiten in Kuala Lumpur

 

Petronas Towers

Bei unserem ersten, wie auch bei unserem zweiten Besuch, stand das Sightseeing im Fokus. Da durfte das Wahrzeichen von Kuala Lumpur, die Petronas Towers, natürlich nicht fehlen. Die Zwillingstürme sind beeindruckende 452 Meter hoch und überragen alle anderen Gebäude in Kuala Lumpur.

Direkt vor den Petronas Towers liegt der KLCC Park mit einem See, an dem du dir am Abend eine bunte Licht- und Wassershow ansehen kannst. Das Wasserspiel ist mit passender Musik unterlegt und ist wirklich schön anzusehen.

Um uns einen Überblick über die anderen Sehenswürdigkeiten verschaffen zu können, haben wir uns für eine Hop on hop off Tour entschieden. Dabei sind wir am Nationalpalast, der Jamek Moschee und dem Sri Mahamariamman Tempel vorbeigekommen. Bei der Fahrt haben wir festgestellt, dass Kuala Lumpur sehr übersichtlich ist.

 

Bird Park

Im Bird Park haben wir etwas Ruhe getankt und uns Papageien, Flamingos, Nashornvögel und andere Tiere angeschaut. Der ganze Park ist mit Netzen überspannt, so dass sich die Vögel frei bewegen können. Uns hat der Park sehr gut gefallen.

 

Menara KL Tower

Da ich mir gerne Städte von Aussichtsplattformen aus ansehe war schnell klar, dass ich auf den Menara Tower fahren muss. Am Fuße des Geländes bringt dich ein kostenloser Shuttleservice das letzte Stück bergauf zum Turm. Es gibt zwei verschiedene Aussichtsplattformen: Das Observation Deck liegt hinter Glas, während das Skydeck offen ist und sich noch ein Stück höher befindet. Die Tickets für das Skydeck, inklusive der Sky Box, sind für malaysische Verhältnisse mit 105 MYR recht teuer. Ihr müsst entscheiden, ob euch die Aussicht das Geld wert ist. Das Observation Deck kannst du für 52 MYR besichtigen.

Da ich solche Aussichtsplattformen einfach liebe, haben wir uns für die teurere Variante entschieden und durften somit von beiden Plattformen die Aussicht über Kuala Lumpur genießen. Wie du sehen kannst, konnten wir auch gut durch die Glasscheiben sehen und fotografieren. Mir persönlich hat der Ausblick von der offenen Plattform allerdings noch ein bißchen besser gefallen.

 

Batu Caves

Die Batu Caves liegen etwas außerhalb des Stadtzentrums, aber durch die gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel kannst du die Höhlen ganz leicht mit der Bahn erreichen. Wenn du aus der Bahn aussteigst, läufst du an ein paar Souvenirständen vorbei und von weitem kannst du schon die riesige, goldene Buddha Statue erkennen.

Die Besichtigung der Höhlen kostet keinen Eintritt. Für Frauen gibt es eine Kleidervorschrift, die Beine müssen bedeckt sein. Bist du mit Shorts unterwegs, dann kannst du für 3 MYR (plus 2 MYR Pfand) ein Tuch ausleihen. Die Schultern brauchen jedoch nicht bedeckt zu sein. Dann erwarten dich knapp 300 Stufen, die es zu erklimmen gilt. Oben angekommen kannst du dir in Ruhe die Höhlen ansehen. Achte auf die zahlreichen Affen, die sich hier frei bewegen und die es lieben, den Touristen etwas abzuluchsen. Darum solltest du keine Plastiktüten oder Essbares lose mit dir herumtragen.

 

Essen und Ausgehen in Kuala Lumpur

Das Essen in Malaysia ist einfach gut! Egal, ob wir im Foodcourt in den Petronas Towers gegessen haben, oder aber in einem westlichen Restaurant. Uns hat es überall sehr gut geschmeckt. Die Einheimischen mögen es etwas schärfer, was uns direkt aufgefallen ist.

 

Hard Rock Cafe

Wir waren schon ewig nicht mehr in einem Hard Rock Cafe. Da wir zufällig an einem vorbeikamen als uns der Hunger überkam, nutzten wir die Gelegenheit. Das Essen war sehr lecker und das Ambiente so, wie man es im Hard Rock Cafe kennt. Einzig die Musikauswahl hat uns stutzig werden lassen. Es wurde vorwiegend Justin Bieber und Co. gespielt. Nun ja, vielleicht ist das ja mittlerweile überall so? ich kann es nicht sagen.
 

SkyBar im Traders Hotel

Wie könnte man den Abend besser ausklingen lassen als in einer Bar bei einem guten Cocktail? Wir haben uns als erstes für die SkyBar im Traders Hotel entschieden. Die Atmosphäre ist toll und die Aussicht auf die Petronas Towers ist einfach grandios.

Neben der Aussicht ist auch die Bar selbst sehenswert. Außer einer coolen Einrichtung erwartet dich noch der hoteleigene Pool, um den die SkyBar gebaut ist.

Der Ausblick auf die Petronas Towers fasziniert mich immer wieder. Die Zwillingstürme haben irgendwie etwas anziehendes an sich. Da auch die Cocktails dort wirklich gut schmecken, hatten wir einen schönen Abend. Kleiner Tipp: Unbedingt den Signature Cocktail Selangor Sling probieren!

 

Heli Lounge Bar Kuala Lumpur

Heli Lounge Bar

Am Tag landen hier Helikopter und bei Nacht verwandelt sich der Landeplatz in eine Bar. Das ist ein wirklich ausgefallenes Konzept.

Von der Bar aus hast du einen wahnsinns 360 Grad Blick auf Kuala Lumpur. Da es dort keine Absperrungen gibt, hast du eine wirklich tolle Aussicht. Besonders schön ist ein Besuch der Bar zum Sonnenuntergang.

Wir haben mit einem Cocktail in der Hand den Abend in vollen Zügen genossen. Ich hätte noch ewig dort sitzen können.

 

Shopping in Kuala Lumpur

In einer Metropole wie Kuala Lumpur kannst du nach Herzenslust einkaufen gehen. Da uns das Wetter an einigen Tagen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, beschlossen wir das beste daraus zu machen und die Zeit mit Shopping zu verbringen.

Wir waren im Suria KLCC, dem Shoppingcenter am Fuße der Petronas Towers, dem NU Sentral an der Sentral Station auf dem Weg zu den Batu Caves sowie im riesigen Pavilion Center. Viele weitere Geschäfte findest du dort entlang der Einkaufsstraße. Einen Besuch wert ist auch die Petaling Street in China Town. Dort findest du neben gefälschten Markenartikeln auch das eine oder andere Souvenir.

 

Unser Unterkünfte in Kuala Lumpur

Fraser Residence Kuala Lumpur

Bei unserer ersten Reise nach Kuala Lumpur haben wir in der Fraser Residence übernachtet. Das Hotel ist hervorragend bewertet worden und wir haben uns dort auch sehr wohl gefühlt! Unser Zimmer war riesig und glich eher einem Apartment. Der Pool ist schön geschnitten und das Essen im Restaurant war sehr gut.

Oasia Suites Kuala Lumpur

Bei unserem zweiten Aufenthalt haben wir ein gutes Angebot für das Oasia Suites gefunden. Genau wie die Fraser Residence liegen beide Hotels in der Nähe der Petronas Towers. Auch hier hatten wir ein sehr geräumiges Zimmer mit kleiner Küche und sogar einer eigenen Waschmaschine. Den Pool kann ich sehr empfehlen und auch dort hat uns das Essen im hoteleigenen Restaurant überzeugt.

Hast du auch Lust auf eine Reise nach Malaysia? Dann finde hier alle Direktflüge nach Kuala Lumpur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.