Skip to main content
  • Entspannt fliegen – 10 Tipps gegen Flugangst

In Deutschland leiden laut dem Allensbach-Institut etwa 15% der Menschen unter Flugangst und gut jeder fünfte fühlt ein Unbehagen beim Fliegen. Dabei gilt das Flugzeug als das sicherste Verkehrsmittel. Woher kommt nun diese Angst vorm Fliegen und vor allem – was kannst du dagegen tun? In diesem Artikel möchten wir dir 10 Tipps gegen Flugangst geben, damit du entspannt fliegen kannst!


Die Flugangst kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Einige fürchten sich vor der Flughöhe oder einem Absturz und dem Verlust der Kontrolle. Im Gegensatz zum Autofahren kannst du hier nicht eingreifen und bist dem Können des Piloten und der Technik ausgesetzt. Anderen wiederum macht das Unbekannte zu schaffen: Ungewohnte Geräusche einer komplizierten Technik und womöglich noch Turbulenzen in der Luft. In der Fachsprache spricht man bei Flugangst von einer Aviophobie.



Was kannst du nun gegen die Flugangst unternehmen? Vor einer ungewohnten Situation Unbehagen zu haben, ist völlig in Ordnung und bis zu einem gewissen Grad ganz normal und sogar gesund. Eine gute Organisation, Stressvermeidung und auch ein Direktflug können helfen. Damit erreichst du die minimale Reisezeit und  musst nur einmal in ein Flugzeug ein- und aussteigen. Somit fallen Wartezeiten weg und du musst dir keine Gedanken, ob du deinen Anschlussflug erreichst.

 

1. Tipp gegen Flugangst – Austausch mit Anderen

In deinem Freundes- oder Familienkreis gibt es sicher jemanden, der einmal oder sogar schon öfter geflogen ist. Frage ihn oder sie, ob sie dir von einem Flug erzählen kann. Wenn eine vertraute Person mit dir spricht, kann das beruhigend auf dich wirken. Vielleicht fand derjenige den Flug angenehm, oder hat ihm sogar richtig Spaß gemacht und kann dir deine Angst nehmen.

 

2. Tipp gegen Flugangst – Sieh dir den Flughafen in Ruhe an

Wenn es dein erster Flug ist, oder du noch nie an deinem Abflughafen warst, dann kann es dir vielleicht Sicherheit geben, wenn du dir in Ruhe den Flughafen ansiehst. Wenn er nicht all zu weit entfernt ist, nimm dir die Zeit und fahre hin. Sieh dir die Check-in Schalter der verschiedenen Airlines an, wirf einen Blick auf die Sicherheitskontrolle und beobachte das Starten und Landen von der Besucherterrasse aus.

Für wenige Euro kannst du auch an einer Flughafen Rundfahrt teilnehmen, bei der du viel vom Flughafenbetrieb siehst und dir ein Guide deine Fragen beantwortet. Die meisten Flughäfen bieten diese Touren an, wie zum Beispiel der Flughafen Frankfurt oder der Flughafen Hamburg. Bitte informiere dich, ob du dich vorab zu einer Tour anmelden musst.

 

3. Tipp gegen Flugangst – Vermeide Stress

Du hast dich überwunden und deinen Flug gebucht. Nach langem Warten ist nun der große Tag gekommen. Heute geht dein Flug! Starte entspannt in den Tag und und lass keinen Stress aufkommen. Deinen Koffer solltest du spätestens am Vorabend gepackt haben. Mache dich rechtzeitig auf den Weg zum Flughafen, damit du nicht in Unruhe gerätst. Plane lieber etwas Pufferzeit ein, denn Stress wirkt sich negativ auf deine Flugangst aus. Sei lieber eine Stunde zu früh am Flughafen und trinke noch in Ruhe einen Kaffee.

Kaffee Flugzeug

 

4. Tipp gegen Flugangst – Richtige Kleidung

Achte beim Flug auf die richtige Kleiderwahl. Am besten trägst du lockere Klamotten, die dich nicht einengen. Nichts ist unangenehmer, als auf einem Flug eine zu enge Hose tragen zu müssen. Wenn der Magen schon flau ist, ist eine zu enge Hose nicht wirklich förderlich.

 

5. Tipp gegen Flugangst – Lass deine Angst zu

Nun sitzt du im Flugzeug und rollst langsam auf die Startbahn. Ein mulmiges Gefühl macht sich in dir breit. Das ist völlig in Ordnung! Dieser Situation erlebst du ja nicht jeden Tag. Wer sich aber eingestehen kann Angst zu haben, der mindert dadurch die Furcht – und Begleiterscheinungen wie Übelkeit oder einen nervösen Darm.

 

6. Tipp gegen Flugangst – Entspannungsübungen beim Flug

Wenn wir unter Stress stehen, dann wird unsere Atmung flacher und die Sauerstoffversorgung nimmt ab. Darauf reagiert der Körper mit einer schnelleren Atmung, die zu Übelkeit bis hin zum bekannten „schwarz vor Augen werden“ führen kann. Setze dich aufrecht hin, lass die Schultern fallen, entspanne deine Muskeln und halte deinen Kopf gerade. Schau nach vorne, aber fixiere keinen festen Punkt.

Versuche tief und gleichmäßig in den Bauch zu atmen. Halte dazu eine Hand direkt unter den Bauchnabel und atme fünf Sekunden ein. Dann hälst du für weitere fünf Sekunden die Luft an und atmest langsam fünf Sekunden lang aus. Bei der Übung atmest du in den Bauch, dein Brustkorb wölbt sich nur leicht.

Du kannst diese Übung auch im Alltag probieren, wenn du dich in einer Situation unwohl fühlst. Auch Autogenes Training, Yoga und Meditation können dir bei der Entspannung helfen.

 

7. Tipp gegen Flugangst – Ablenkung beim Flug

Der Start hat gut geklappt und nun befindest du dich in der Luft. Versuche dich beim Flug nicht zu sehr auf deine Angst zu konzentrieren, sondern fokussiere dich lieber auf dein Ankunftsziel. Überlege dir, was du als erstes nach der Landung machen möchtest und welche Ausflüge du an deinem Reiseziel unternehmen wirst. Stelle dir vor was du alles tolles sehen und erleben wirst!

Du kannst auf dem Flug auch das Entertainment Programm nutzen um dich abzulenken. Die meisten Flugzeuge bieten einen eigenen Monitor pro Sitzplatz und eine große Auswahl an Filmen an.

 

8. Tipp gegen Flugangst – Nahrungsaufnahme

Versuche auf dem Flug etwas zu essen. Das zeigt dem Körper, dass alles normal ist. Wenn du das Bordmenu nicht essen kannst, dann solltest du dir vorab Obst, Kekse oder deinen Lieblingsschokoriegel ins Handgepäck einpacken. Denn wenn zur angstbedingten Übelkeit noch ein niedriger Blutzuckerspiegel kommt, macht das den Flug nicht angenehmer für dich. Normale Tätigkeiten wie die Nahrungsaufnahme zeigt deinem Körper, dass alles in Ordnung ist und die Übelkeit nimmt ab.

 

9. Tipp gegen Flugangst – Verzichte auf Alkohol

Während die Nahrungsaufnahme sich positiv auf deine Flugangst auswirkt, erreichst du mit Alkohol leider genau das Gegenteil. Alkohol verstärkt den Verlust der Kontrolle und sollte daher lieber vermieden werden. Besser ist es, viel Wasser während des Fluges zu trinken.

Auch homöopathische Mittel wie Bachblüten oder Baldrian können die Aufregung lindern, aber diese und andere Beruhigungsmittel sowie Psychopharmaka können die Flugangst nicht heilen. Medikamente betäuben dabei nur das Angstgefühl, können es jedoch nicht lösen. Bitte denke auch daran, dass dich Medikamente im Falle eines Zwischenfalls langsamer reagieren lassen. Solltest du dich dennoch für Medikamente entscheiden, dann lass dich bitte von deinem Arzt beraten.

 

10. Tipp gegen Flugangst – Konzentriere dich auf dein Reiseziel

Nach deinem Flug wirst du feststellen, dass sich die Strapazen gelohnt haben! Es gibt nichts schöneres als am Urlaubsort anzukommen und den Urlaub so richtig zu genießen. Und du wirst stolz auf dich sein, dass du den Flug auf dich genommen hast! Du hast jetzt auch Lust auf einen Flug bekommen? Dann schau bei unseren Reiseziele vorbei, welche Direktflüge es ab deinem Wunschflughafen gibt.

Wir wünschen dir einen guten Flug und einen traumhaften Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit zu bieten.