Skip to main content
  • Südafrika – Von Johannesburg zum Krüger Nationalpark

Ziel unserer Reise war der Krüger National Park. Johannesburg eignet sich da bestens, um von der Hauptstadt Süd Afrikas einen 5-stündigen Road Trip zum Krüger Park zu unternehmen.

Johannesburg haben wir eher als Transitpoint gesehen und nicht unseren Schwerpunkt gesetzt.

Ankunft in Johannesburg

Nach einem Langstreckenflug sind wir in unserm Hotel dem Radisson Blue im Herzen von Sandton angekommen, welches nur wenige Gehminuten vom Nelson Mandela Square, Sandton Convention Centre und dem Gautrain entfernt liegt. Für Familien gibt es noch als Ausflugsziel den Mushroom Farm Park, der zu einem Spaziergang mit Kind und Kegel einlädt.

Unser erstes Highlight war der Besuch im wundervollen Steakrestaurant The Butcher Shop&Grill am Nelson Mandela Square.

Der Blick von der offenen Restaurantterrasse auf den Mandela Square war fantastisch und wir konnten dem Trubel der Menschen bei einem köstlichen Glas südafrikanischem Weißwein zusehen. An der frischen Fleischtheke kann man sich nach seinem Geschmack bedienen oder der grandiosen Bedienung vertrauen und sich von deren Empfehlung überraschen lassen. Wir können das südafrikanische Springbock Carpaccio absolut empfehlen! Es war ein wundervoller Auftakt unserer Reise.

Den nächsten Tag verbrachten wir ganz entspannt im nahegelegenen Shopping Center vom Nelson Mandela Square, um noch ein paar letzte Reiseutensilien für unsere kommende Safari einzukaufen.

Wir fanden eine große Auswahl an internationalen sowie lokalen Marken vor und es blieb kein Wunsch offen. Von Elektroartikel über Bücher und Klamotten findet man einfach dort einfach alles.

Johannesburg war für uns wirklich nur als Zwischenstopp gedacht, zum Ausruhen vom langen Flug und ein Aufenthalt länger als 2 Tage ist nicht nötig.  Man muss sich darauf einstellen mit der lokalen Armut direkt konfrontiert zu werden und nicht allein in der Nacht durch die Straßen laufen zu können. Auf den ersten Blick sah Johannesburg für uns nicht sehr einladend aus.

 

Auf zum Krüger National Park

Super praktisch war vor allem die Europcar Autovermietung im Radisson Blue Hotel mit drin. Ganz unproblematisch ging es  mit unserem neuen Flitzer los. Die ersten Kilometer raus aus Johannesburg sind doch sehr belebt und man sollte sich vor Unfällen in Acht nehmen, aber sobald man raus ist aus der City hat man eine wundervolle, staufreie Fahrt vor sich, mit eindrucksvollen Landschaften die sich stündlich ändern.

Die ganze Strecke lässt sich sehr gut mit einem Mietwagen fahren. Am Nachmittag sind wir dann in unserer Safari Lodge dem Mvuradona angekommen, die gleich am Rande des Krügerparks liegt.  Zwischen der Lodge und dem Park befindet sich nur ein kleiner Fluss sowie Zaun, welches das Bestaunen von Wildtieren vom Pool aus ermöglicht.

Die kleine Lodge mit nur 7 Zimmern, liegt ca. 10 Autominuten vom Haupteingang des Krüger Parks, der „Crocodile Bridge“ entfernt. Von der Lodge werden viele Safaritouren angeboten, die man sich selbst individuell zusammenstellen kann, wie zum Beispiel Tages Safari, Walking Safari, Reit Safari, Morning Safari, Abend und Nacht Safari.

Wir haben als erstes eine „Fullday Safari“ gebucht, die am nächsten Morgen um 5:30 los ging und am Nachmittag gegen 16 Uhr endete.

Es war ein unvergesslicher Tag den wir nie vergessen werden!

Unser Guide war super drauf und hat uns im 9-Sitzer Geländewagen die „Big 5“ gezeigt. Zu unserer Reisezeit war in Südafrika Sommer und so fanden wir eine üppige, grüne Vegetation vor, die einfach nur phantastisch für Fotomotive ist.

Sobald wir das Tor zum Park passierten, trafen wir ununterbrochen auf Tiere, die sich auf dem sonnenerwärmten Straßenasphalt am Morgen aufhielten. Unser Highlight des Tages  war das Aufeinandertreffen von 3 männlichen Löwen, die sich nur 1 Meter von unserem Wagen entfernt am Straßenrand rekelten.

Neben einer geführten Tour kann man auch mit dem eigenen Auto durch den Park fahren. Vorteil an einer geführten Tour ist jedoch, dass man höher im Wagen sitzt und dein Guide mit geschultem Auge, schon von weitem Tiere entdeckt. Mit dem Geländewagen kann man auch auf unbefestigten Straßen easy fahren, was mit dem Mietwagen nicht so leicht zu bewerkstelligen ist.

Am nächsten Tag wartete dann der Nervenkitzel der ganzen Reise, eine geführte Walking Safari mitten durch den Krüger National Park! Dieses Mal sind wir selbst mit unserem Mietwagen bis zum Eingang des Parks gefahren und wurden dort zum Sonnenaufgang von unserer Truppe samt bewaffneten Guides abgeholt. Zwei Stunden waren wir unterwegs und noch nie waren wir den Tieren so nah, ohne Zaun oder Absperrung. Nervenkitzel pur.

Die Tiere sind so unglaublich gut getarnt und so war es ein Überraschung, als sich lautlos zwei große männliche Elefanten nur 100m vor einem auftauchten. Es ist absolute Stille notwendig, damit die Guides hören können, ob sich ein Tier in der Nähe befindet.

Safari Krueger Nationalpark Morning Walk
Krüger Nationalpark Morning Safari

Kinder sind auf dieser Tour leider nicht zugelassen, da das Risiko zu hoch ist durch unbedachtes Verhalten die Gruppe in Gefahr zu bringen. Unser Tipp noch: man sollte noch darauf achten gedeckte Farben wären der Safari zu tragen und nicht unbedingt die neuesten Schuhe anzuziehen 😉 Der Boden ist morgens noch sehr feucht und etwas matschig.

Zum Schluss unserer Reise haben wir noch eine Evening Safari mitgenommen, aber leider wurde diese in einem großen Wagen für 20 Personendurchgeführt. Wir fanden die Touren im kleinen Geländewagen mit 9 nur Personen viel gemütlicher und würden diese eher empfehlen.

Des Weiteren war uns nicht bewusst, dass es zum Sonnenuntergang hin unglaublich schwierig wird Tiere zu spotten und man im Dunkeln nur noch kleine leuchtende Augen von weitem mit dem Leuchtstrahler erahnen kann. Oftmals wussten wir gar nicht, welches Tier wir da gerade angestrahlt haben und an Fotos zu machen war sowieso nicht mehr zu denken 😉

Zum Abschluss kann ich nur sagen das wir jeder Zeit wieder den Krüger Park, mit Zwischenstopp in Jo’burg, besuchen würden!

Es war ein wirklicher Traum der in Erfüllung gegangen ist und unsere Vorstellung bei weitem übertroffen hat! Krüger National Park ist für jedes Alter ein Highlight.

Hast du auch Lust auf eine Safari in Südafrika bekommen? Dann findest du hier alle Direktflüge nach Südafrika

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.