Skip to main content
  • Geheimtipp Parken am Flughafen: Diesen und 4 weitere Tipps für deinen stressfreien Start in den Urlaub

    Geheimtipp Parken am Flughafen: Diesen und 4 weitere Tipps für deinen stressfreien Start in den Urlaub

Der Beginn des Urlaubs ist etwas, auf das wir uns alle freuen. Endlich entspannen, raus aus dem Alltag und einfach die Seele baumeln lassen. Aber manchmal kann der Weg dorthin ziemlichen Stress bereiten. Um dies zu vermeiden, haben wir hier fünf Tipps für deinen stressfreien Start in den Urlaub zusammengestellt. So kannst du dich einfach auf deinen bevorstehenden Urlaub freuen, anstatt dich um das ganze Drumherum zu sorgen.

1. Erstelle einen detaillierten Zeitplan für deine Anreise

Ob mit dem Flugzeug, Zug oder Auto: Die Planung ist entscheidend, um einen reibungslosen und angenehmen Start in den Urlaub zu gewährleisten. Erstelle dafür einen detaillierten Zeitplan, der alle wichtigen Daten wie Stationen und Zeiten enthält – von der Abreise von zu Hause bis zur Ankunft an deinem Zielort. Berücksichtige dabei auch Pausen auf deiner Fahrt, genauso wie die Flugzeit mit genügend Zeit zum Ein- und Auschecken am Flughafen.

Reisen mit dem Flugzeug kann oft die schnellste Option sein, um einen weit entfernten Urlaubsort zu erreichen. Dann ist es ratsam, mindestens zwei bis drei Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein, um lange Warteschlangen für die Sicherheitskontrolle zu vermeiden.

2. Reise entspannt mit dem Auto zum Flughafen

Eine weitere Möglichkeit, Stress zu vermeiden, ist die Buchung eines Parkplatzes am Flughafen. Denn die sind besser als ihr Ruf und müssen kein halbes Vermögen kosten – zumindest mit dem richtigen Anbieter. Bei Plattformen wie Park & Fly kannst du dir im Vorfeld den perfekten Parkplatz buchen und hast die komplette Kontrolle über die Kosten.

Die Anreise mit dem Auto hat den Vorteil, dass du dich nicht mit überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln herumschlagen oder dich um teure Dropping Services kümmern musst. Du kannst dein Reisegepäck komfortabel in deinem eigenen, vertrauten Auto verstauen und fährst mit dem guten Gefühl, sicher und bequem am Flughafen anzukommen. Außerdem hast du die Sicherheit, dass dein Auto während deines Urlaubs am Flughafen geschützt abgestellt ist. So wird Parken am Flughafen zur einfachsten Sache der Welt.

3. Reise mit leichtem Gepäck

Ein Fehler, den viele Reisende machen, besteht darin, zu viel einzupacken. Du möchtest nicht bis zum Hals in Taschen und Koffern stecken. Wenn du mit leichtem Gepäck reist, kannst du deinen Urlaub wirklich genießen und dich voll und ganz auf das Abenteuer konzentrieren. Bedenke auch, dass du unterwegs vielleicht auch Souvenirs oder andere Gegenstände kaufen und mehr Raum benötigen wirst, um sie nach Hause zu bringen.

Packe nach Möglichkeit nur das Nötigste ein, um dein Reisegepäck leichter und handlicher zu machen. Verzichten dabei auf unnötige Extras, die schwer wiegen oder viel Platz einnehmen.

Hier 3 gute Packtipps:

• Plane im Voraus, was du während deines Urlaubs benötigen wirst. Überlege dafür, welche Aktivitäten du planst und welche Kleidung du dafür benötigst. Je besser du im Voraus planst, umso mehr kannst du unnötige Gegenstände ausschließen, die dein Gepäck unnötig aufblähen.

• Bevorzuge bequeme Kleidung: Wir verstehen, dass du auf Reisen modisch aussehen möchtest, aber es ist genauso wichtig, praktisch und bequem zu packen. Wähle Stücke, die du leicht kombinieren kannst und die zu verschiedenen Gelegenheiten getragen werden können, vom Strand bis zum schicken Abendessen.

• Spare Platz durch das Rollen deiner Kleidung: Mit der Methode des Kleidung-Rollens kann jede Menge Platz im Koffer gespart werden. So wird der Stauraum effektiv genutzt. Zudem entstehen durch das Rollen der Kleidungsstücke weniger Falten und die Kleidung sieht auch nach dem Transport noch ansehnlich aus. Besonders bei dünnen Stoffen wie Seide oder Baumwolle lohnt sich das Rollen, um unschöne Knicke zu vermeiden.

4. Hab alle notwendigen Dokumente parat

Vergewissere dich im Vorfeld, dass alle wichtigen Dokumente vorhanden und auf dem neuesten Stand sind, bevor du abreist. Überprüfe dafür dein Reiseziel und stelle sicher, dass du die richtigen Visa, Reisepässe, Versicherungen und andere Dokumente beisammen hast.

Von Vorteil ist auch, all deine Buchungsbelege und -bestätigungen in ausgedruckter oder digitaler Form dabei haben, sollte es Nachfragen am Flughafen oder Verständigungsprobleme mit den Fahrern vor Ort geben. Verstaue alle Dokumente sicher in deinem Handgepäck, so dass du jederzeit Zugriff darauf hast.

5. Nimm dir Zeit zum Entspannen

Wie oft rennen wir hektisch hin und her, schleppen Koffer von A nach B, gehen tausendmal im Kopf durch, ob wir auch wirklich alles dabei haben… Umso wichtiger ist es, sich bewusst Zeit zu nehmen, um auch schon währender der Anreise zu entspannen und die Akkus wieder aufzuladen. Dies kann dir sofort dabei helfen, Stress abzubauen und dich in eine entspannte Stimmung zu versetzen. Hier ein paar Ideen, um dich direkt zu entspannen und möglichst erholt an deinem Reiseziel anzukommen:

• Denk an deine Unterhaltung: Langes Warten kann schnell zu einer Nervenprobe werden. Versorge dich deshalb mit ausreichend Unterhaltung. Pack dir gutes Buch ein, höre Musik oder Podcasts oder lade dir vorab ein paar Serien auf dein Tablet. Je mehr du deine Anreise mit guter Unterhaltung füllst, desto schneller wird die Zeit vergehen.

• Gönn dir kleine Pausen: Egal, ob du mit dem Auto, Zug oder Flugzeug anreist – Pausen sind wichtig! Ein paar Bewegungen und frische Luft helfen gegen Verspannungen und aufkommenden Stress. Nutze daher Pausen, um dich zu entspannen und Kraft zu tanken. Mach zum Beispiel einen kurzen Spaziergang oder gönn dir ein schöne Tasse Kaffee in einem gemütlichen Café.

• Nutze Entspannungstechniken: Entspannungsmethoden wie eine Atemübung oder Yoga können Stress auf der Anreise schnell lindern. Tiefes Atmen und bewusste Körperhaltung helfen, den Körper zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Nutze daher deine Anreise, um solche Entspannungstechniken zu üben und dich innerlich zu beruhigen.

• Schlafe: Viele Flughäfen bieten komfortable Schlafmöglichkeiten in Lounges oder Schlafkabinen, in denen du bei längeren Zwischenaufenthalten die Augen schließen und zur Ruhe kommen kannst. Gerade bei längeren Reisen ist das eine Option, über die du auf jeden Fall mal nachdenken solltest.

Fazit

Viele freuen sich auf den lang ersehnten Urlaub, doch die Anreise mit Flug, Bahn oder Auto kann sehr stressig sein und einen entspannten Start erschweren. Deshalb haben wir dir in diesem Beitrag 5 Tipps zusammengestellt, wie du deutlich erholter an deinem Zielort ankommen kannst.

Erstelle dafür einen detaillierten Plan für deine Reise, nutze die Möglichkeit für das Parken am Flughafen, reise mit möglichst leichtem Gepäck, habe alle notwendigen Dokumente parat und gönne dir während der Anreise immer wieder kleine Entspannungspausen, um deine Akkus aufzuladen. Damit steht einer entspannten und angenehmen Reise nichts mehr im Weg.

Unterkunft finden bei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.