Direktflüge nach Seoul

Finde den günstigsten Monat um nach Seoul zu reisen

Direktflüge nach Seoul

Buchen Sie Ihre Direktflüge nach Seoul und verbringen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in Südkorea. Nach einer Flugzeit von knapp elf Stunden landen Sie auf dem internationalen Flughafen Seoul Incheon (IATA Code: ICN). Die etwa 50 Kilometer entfernte Innenstadt von Seoul erreichen Sie ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Direktflüge nach Seoul günstig buchen und Seoul entdecken

Die Hauptstadt Südkoreas blickt auf eine über 600-jährige Geschichte zurück. Das Stadtbild ist durch den Wiederaufbau nach dem Koreakrieg in den 1960er Jahren jedoch geprägt durch moderne Architektur und Wolkenkratzer. Vereinzelt finden sich noch immer beeindruckende historische Gebäude, so zum Beispiel die fünf noch erhaltenen Paläste, die unter der Joseon-Dynastie erbaut wurden.

Gyeongbokgung (Strahlende Glückseligkeit) ist der größte unter ihnen und wurde auf Grundlage der bestehenden Teile in den letzten Jahren originalgetrau rekonstruiert. Die südkoreanische Shoppingmeile Myeong-dong lädt zweimal jährlich, jeweils im Frühling und Herbst, zum Myeong-dong Festival: Tanzvorführungen, Paraden und Musik unterhalten die Gäste, außerdem gibt es Modenschauen und die meisten Geschäften bieten in dieser Zeit attraktive Rabatte. Über 11 Kilometer zieht sich die Uferpromenade Cheonggyecheon durch Seoul. Flanieren Sie am Fluß Cheonggye entlang und genießen Sie am Abend die besondere Beleuchtung der Stadt. Jedes Jahr findet hier außerdem das Laternenfest von Seoul statt, währenddessen internationale Künstler leuchtende Kunstobjekte den Fluß entlang schwimmen lassen. Ein unvergesslicher Anblick!

Die letzten königlichen Gemächer: Changdeokgung

Der „Palast der glänzenden Tugend“ lädt Sie zu einer Besichtigung eines Königspalastes der Joseon-Dynastie ein. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts erbaut, wurde er erst im 19. Jahrhundert zum Regierungssitz und königlicher Residenz. Besichtigen Sie hier die Audienzhalle und die königlichen Arbeitszimmer des letzten Königs von Korea, Sunjong. Ein besonderer Ort im Palast ist der „geheime Garten“ mit seinen Lotusteichen, malerischen Steinbrücken und Pavillons. Heute ist er der Öffentlichkeit zugänglich, doch bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Zutritt den Angehörigen der königlichen Familie vorbehalten.

Der historische Stadtteil Bukchon nimmt Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit Seouls

Die Häuser in Bukchon (Norddorf) wurden vor bis zu 600 Jahren für die Aristokraten der Stadt erbaut. Heute sind die über 900 Häuser liebevoll restauriert und Besucher können durch die im tradionellen Hanok-Stil errichteten, verwinkelten Gäschen schlendern, um einen Eindruck vergangender Zeiten in Seoul zu erhalten. Empfehlenswert ist ein Besuch unter der Woche, da der Stadtteil besonders am Wochenende gut besucht ist. Ab 10h dürfen einige der Häuser sogar von innen besichtigt werden. Hier finden sich außerdem zahlreiche Restaurants, Geschäfte und Handwerksbetriebe. Besuchen Sie unbedingt eines der traditionellen Teehäuser, um Ihren Aufenthalt abzurunden. Lassen Sie sich ein auf eine Reise in die Vergangenheit und erhaschen Sie einen Blick auf das historische Seoul.

Den Olympic Park Seoul für sich entdecken

Anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1988 wurde die großflächige Anlage mitsamt Velodrom und Tennisplätzen am Fluss Han errichtet. Eine Schwimmhalle sowie zahlreiche weitere Sporthallen beherbergen regelmäßig stattfindende Veranstaltungen. Auf dem Gelände befinden sich außerdem das beeindruckende Friedenstor und das Seoul Olympic Museum of Art (Soma), dessen erklärtes Ziel es ist junge Talente zu entdecken und zu fördern. Entspannende Touren durch den Olympic Park lassen nun die Skulpturen Thumb und Dialogue entdecken. Außerdem beherbergt der Komplex das Wasserspiel der Musical Fountain und einen der Wanderweg entlang der ehemaligen Mongchon-Festung. Entdecken Sie diese besondere Grünanlage und buchen Sie Ihre Direktflüge nach Seoul noch heute!