Direktflüge nach Reykjavik

Finde den günstigsten Monat um nach Reykjavik zu reisen

Buchen Sie Ihre Direktflüge nach Reykjavik und verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub in Island. Sie landen nach einer Flugzeit von knapp vier Stunden auf dem internationalen Flughafen Keflavík (IATA Code: KEF). Die etwa 50 Kilometer entfernte Innenstadt von Reykjavik erreichen Sie bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Direktflüge nach Reykjavik günstig buchen und Reykjavik entdecken

Ein Land voller Sagen und Helden, Musik und Abenteuer – Island bietet Vergangenheit und Gegenwart. Besucher können hier das Beste aus beiden Welten erleben. Zudem finden Sie hier wunderschöne Landschaften sowie eine ganz besondere Küche. Islands Hauptstadt Reykjavik hat sich in eine beeindruckende Metropole verwandelt. Buchen Sie Ihre Direktflüge nach Reykjavik und erleben Sie dieses faszinierende Land selbst.

Die besten Reisetipps für Reykjavik

  • Eines der bemerkenswertesten Gebäude in Reykjavik ist Perlan („die Perle“). Dieses wunderschöne Gebäude beherbergt Ausstellungsräume, ein Museum sowie ein hervorragendes Restaurant.
  • Ebenso wie einige andere Orte in der nördlichen Hemisphäre liegt Reykjavik nahe an den Wegen, die Wale auf ihren Reisen durch die Ozeane nutzen. Buchen Sie eine Tour und beobachten Sie diese wunderschönen Wesen in ihrer natürlichen Umgebung.
  • Nur wenige Minuten von der Hauptinsel entfernt liegt die Insel Viðey, auf der Besucher natürliche Schönheiten sowie einen einzigartigen Ort in der Geschichte des Landes entdecken können.

Entdecken Sie Reykjavik

Ihre Flugtickets nach Reykjavik ermöglichen es Ihnen, eine Zeitreise in die Vergangenheit zu unternehmen, wenn Sie das Nationalmuseum besuchen. Geführte Touren durch die Ausstellung zeigen Ihnen die aufregende Geschichte dieses Landes. Gehen Sie auch zu einer Aufführung in der isländischen Oper, die für ihre lebhaften Produktionen bekannt ist.

Reykjaviks angenehme Seiten

Das Stadtmuseum von Reykjavik bietet Besuchern einen Einblick in die lange und faszinierende Geschichte Islands und der Stadt selbst. Erfahren Sie mehr über die Grundlagen des Bogenschießens bei einer Unterrichtsstunde im Bogfimisetrið-Zentrum. Viele günstige Hotels in Reykjavik bieten Ihnen die passenden Unterkünfte für diese und weitere Attraktionen.

Reykjavik – Sehenswürdigkeiten der „rauchenden Bucht“

Schon die Übersetzung von Reykjavik – „rauchende Bucht“ – deutet darauf hin, was Sie in der weltweit nördlichsten Hauptstadt erwartet. Wie im gesamten Island, ist auch die nahe Umgebung der Stadt mit dampfenden Quellen und Geysiren übersät. Das heutige vom Wikinger Ingólfur Arnarson gegründete Reykjavik präsentiert sich Ihnen als eine aufstrebende Stadt mit zahlreichen touristischen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Bekannt ist die Stadt vor allem für ihre zahlreichen Museen, in welchen Sie die Geschichte von Reykjavik und von Island anschaulich vermittelt bekommen. Allen voran sind dabei das Isländische Nationalmuseum, das Schifffahrtsmuseum und das Freilichtmuseum Árbærund.

Von den Wikingern bis zur Neuzeit

Der Stolz unter den Museen ist zweifelsohne das seit dem Jahr 1863 bestehende Isländische Nationalmuseum. Das Hauptthema des Museums stellt die Entstehungsgeschichte Islands und die Kultur bzw. das Leben der Einwohner seit der ersten Besiedelung im Jahr 870 bis heute dar. Zu bewundern sind vorwiegend Waffen, Gegenstand des täglichen Lebens und Schmuck, sowie zahlreiche Exponate aus der isländischen Kirchenkunst. Die absoluten Prunkstücke des Museums sind aber eine aus Bronze gefertigte Statuette der isländischen Gottheit Þór, eine wunderschön geschnitzte Kirchentür von Valþjófsstaður und ein dem Gott Thor gewidmeter Hammer aus Silber.

Im Freilichtmuseum Árbærund Geschichte pur erleben

Das Freilichtmuseum Árbærund befindet sich im Stadtviertel Árbær und ist einer typischen isländischen Siedlung des 19. Jahrhunderts nachempfunden. Aus einem einzigen Bauernhof ist mittlerweile eine Ansiedlung von mehr als 30 Torfhütten und Bürgerhäusern aus dem alten Reykjavik und anderen Regionen Islands geworden. Im Museum können Sie anschaulich nachempfinden, wie die Isländer vor 200 Jahren gelebt und gearbeitet haben. Interessant ist auch die Handwerkskunst von Fischern oder Goldschmieden, die Ihnen von den Mitarbeitern des Museums näher gebracht werden werden. Weitere Juwelen sind eine aus Grassoden erbaute Kirche, eine Druckerwerkstätte und eine alte Dampflokomotive.

Die Schifffahrt prägte die Geschichte von Reykjavik

Ein wichtiger Wirtschaftszweig für Reykjavik war und ist nach wie vor die Schifffahrt. In einer nach verschieden Themen aufgebauten Ausstellung erfahren Sie im Schiffahrtsmuseum Víkin viel Interessantes über die Entwicklung und die Geschichte des Hafens der Stadt. Ein Schwerpunkt des Museums ist das Gedenken unzähliger Matrosen, die das Leben auf hoher See mit dem Tod bezahlen mussten. Ein weiterer Schwerpunkt der Dauerausstellung liegt auf der ausführlichen Beschäftigung mit dem täglichen Leben der Fischer. Gleich in der Nähe vom Schifffahrtsmuseum legen auch die Schiffe für Fahrten zum Walbeobachten ab. Günstige Direktflüge nach Reykjavik werden laufend angeboten.

Insidertipps für die isländische Hauptstadt Reykjavik

Reykjavik ist die am nördlichsten gelegene Hauptstadt weltweit. Mehrere ländliche Gebiete und Inseln gehören zum Gemeindegebiet. Bereits im 9. Jahrhundert entstand an dem Ort der Metropole eine erste Siedlung. Reykjavik ist eine Stadt mit vielen Facetten, von reichhaltiger Kultur inklusive zahlreicher Festivals bis hin zu beeindruckenden Bauwerken lässt sich vieles entdecken. Zahlreiche Touristenattraktionen ziehen jährlich viele Besucher an. Es lassen sich aber auch versteckte Ecken entdecken, die den Stadtaufenthalt bereichern. Die Isländer sind als aufgeschlossen und geselliges Volk bekannt. In entspannter Atmosphäre kann man Kultur und Menschen intensiv kennenlernen.

Aussicht über die ganze Stadt: Hallgrimskirkja

Ein Stück beeindruckende Geschichte präsentiert die Hallgrimskirkja. Die Pfarrkirche ist evangelisch-lutherisch und das größte Gebäude ihrer Art im ganzen Land. Sie gilt als das Wahrzeichen Reykjaviks. Die Planung für die Kirche begann bereits im Jahr 1929, der Baubeginn fand jedoch erst 1945 statt. Weitergeführt wurde er in drei Schritten: 1948 die Krypta, in dem der Chor sich befindet, 1974 der imposante Kirchturm und das Kirchenschiff 1986. Das Gotteshaus steht auf einem Hügel inmitten der Stadt und erhebt sich majestätisch über die Dächer Reykjaviks. Es kann täglich besichtigt werden. Gottesdienste finden regelmäßig statt, auch stadtfremde Besucher sind herzlich willkommen. Besonders lohnt sich das Panorama: von der Aussichtsplattform können Besucher ganz Reykjavik überblicken!

Die Solfar-Skulptur an der Küstenstraße in Saebraut

Nördlich von Reykjavic, an der Küstenstraße gelegen, befindet sich die attraktive Skulptur „Sonnenfahrt“. In Island ist sie unter dem Namen Solfar oder auch The Sun Voyager bekannt. Diese wurde von Jon Gunnar Arnason erschaffen. Der studierte Künstler lebte von 1931 bis 1989 und stellte die Skulptur 1986 an der Küstenstraße in Saebraut auf. Das eindrucksvolle Werk stellt ein Wikingerschiff mit Nordrichtung dar, es besteht komplett aus Edelstahl. Der Anblick in der Dämmerung macht es zu einem außergewöhnlichen Fotomotiv. Das Meisterstück kann täglich 24 Stunden lang besucht werden.

Wissenswertes über Vulkane im Vulcano House

In Island sind mehr als 200 Vulkane vorhanden, die sich in 30 verschiedene Vulkansysteme unterteilen. Alle 4 bis 5 Jahre finden Eruptionen statt. Das Vulcano House in Reykjavik informiert anschaulich über die Vulkanaktivität auf Island. Mehrfach täglich werden Dokumentationen gezeigt, die sich mit den Eruptionen der letzten Jahrzehnte befassen und eine umfangreiche Ausstellung. Diese präsentiert eine Vielzahl an Halbedelsteinen, Mineralproben, Lava und Informationen rund um das Thema Vulkane. Buchen Sie Ihre Direktflüge nach Reykjavik und lassen Sie sich von dem Vulkan-Museum, Kirchen und Skulpturen begeistern!

Planen Sie Ihren Urlaub in Reykjavik

Island liegt zwischen der Arktis und den gemäßigten Gewässern weiter südlich, sodass das Wetter von Tag zu Tag sehr unterschiedlich sein kann – sogar von Stunde zu Stunde kann es schnell wechseln. Im Sommer ist es in der Regel recht warm, deshalb gilt es auch als beliebte Reisezeit für Touristen. Direktflüge nach Reykjavik werden von vielen Flughäfen zwischen Juni und September angeboten.