Direktflüge nach Madras/Chennai

Finde den günstigsten Monat um nach Madras/Chennai zu reisen

Direktflüge nach Madras/Chennai

Buchen Sie Ihre Direktflüge nach Madras/Chennai und verbringen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in der Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. Nach einer Flugzeit von knapp zehn Stunden landen Sie auf dem internationalen Flughafen Chennai (IATA Code: MAA).

Direktflüge nach Madras/Chennai günstig buchen und Chennai entdecken

Chennai ist eine Stadt, in der traditionelle Bräuche und verschiedene Kultureinflüsse mit der Moderne perfekt miteinander vermischt sind. Die ehemals Madras genannte Stadt liegt im Bundesstaat Tamil Nadu tre im Osten Indiens am Bengalischen Golf und ist die Heimat von rund 6,5 Millionen Menschen. Bekannt ist die Hafenstadt Chennai vor allem als wichtiger Wirtschafts-, Industrie- und Handelsstandort. Aus touristischer Sicht von Interesse sind vorwiegend jene Relikte, welche die Engländer aus der Kolonialzeit hinterlassen haben, verschiedene Museen und zahlreiche hinduistische Sakralbauten bzw. Moscheen. Reichliche Möglichkeiten zum Baden und für diverse Wassersportarten sind an den Stränden Elliot Beach und Marina Beach zu finden.

Fort St. George – der Kern des heutigen Chennai

Die Festungsanlage St. George wurde unter der Kolonialherrschaft der Briten im Jahr 1640 zum Schutz eines Handelsstützpunktes angelegt. Heute sind in der Festung die bundesstaatliche Regierung und das Parlament und ein Museum, das sich hauptsächlich der britischen Ära widmet, untergebracht. In zehn Galerien können Sie beispielsweise eine umfassende Waffensammlung, verschiedene Uniformen der britischen Armee und das offizielle Porzellangeschirr der damaligen East India Company besichtigen. Zahlreiche Exponate zeugen davon, dass auch Franzosen, Portugiesen und Holländer ihre Spuren in Chennai hinterlassen haben. Zusätzlich können Sie im Fort auch die älteste anglikanische Kirche Asiens, die St. Mary’s Church besuchen.

St. Thomas Basilica – letzte Ruhestätte eines Jesusjüngers

Die im neugotischen Stil erbaute St. Thomas Basilika ist der wichtigste Sakralbau aus der Kolonialzeit und ist heute die Hauptkirche des römisch-katholischen Erzbischofs. Errichtet wurde die Basilika im Jahr 1893 anstelle einer portugiesischen Kirche aus dem 16. Jahrhundert. Der Legende nach wurde die Kirche über dem Grab des Apostel Thomas, der hier als Märtyrer den Tod fand, errichtet. Bemerkenswert an der Basilika sind die weiß leuchtende Außenbemalung, ein imposanter Kirchenturm und der kreuzförmige Grundriss. Das Grab des Apostels selber befindet sich in einer eigenen Kapelle in der Krypta. Die täglich zelebrierten Liturgien sind auch für Touristen zugänglich.

Gouvernement Museum

Das Gouvernement Museum von Chennai wurde im Jahr 1851 gegründet und zählt heute zu den bedeutendsten Museen in Indien. Die verschieden Bereiche des Museums sind in die Bereiche Kunst, Archäologie, Zoologie, Anthropologie, Numismatik und Geologie aufgeteilt. Dabei zählen die zahlreichen Fundstücke aus der tamilischen Chola Dynastie bzw. aus dem buddhistischen Stupa von Amaravati zu den Glanzstücken des Museums. Von Interesse ist auch eine umfangreiche Sammlung von Münzen und anderen Hinterlassenschaften der Römer. Wenn auch Sie diese indische Metropole erleben möchten, dann buchen Sie Ihre günstigen Direktflüge nach Madras/Chennai.