Direktflüge nach La Palma

Finde den günstigsten Monat um nach La Palma zu reisen

Buchen Sie Ihre Direktflüge nach La Palma, der wilden Insel im Atlantik. La Palma ist die nordwestlichste Insel der Kanaren und geprägt durch viele Vulkane. Sie landen auf dem internationalen Flughafen in Santa Cruz, der Haupstadt von La Palma (IATA Code: SPC). Die Flugzeit nach La Palma beträgt rund vier Stunden.

Direktflüge nach La Palma günstig buchen und La Palma entdecken

Reisen Sie nach La Palma und freuen Sie sich auf ein kleines Paradies, das zu den Kanarischen Inseln im Südwesten von Spanien gehört. Lassen Sie sich nicht von der kleinen Größe der Insel täuschen – sie steckt voller Naturwunder. Dazu zählen Vulkane, Strände, tropische Regenwälder und idyllische Dörfer. Wer Spaß an Outdoor-Aktivitäten hat, wird sich hier ganz bestimmt nicht langweilen. Direktflüge nach La Palma bringen Sie entspannt an Ihr Reiseziel.

Die besten Reisetipps für La Palma

  • Beobachten Sie die Sterne – in der International Astrophysics Observation Facility, auf dem höchsten Punkt der Insel, befinden sich einige der besten Teleskope der Welt
  • Bewundern Sie im Nationalpark Caldera de Taburiente die majestätische Natur; hier finden Sie unter anderem große Felsformationen, Quellen und Wasserfälle – außerdem natürlich viele Wanderwege, um diese Wunderwerke der Natur auch erreichen zu können
  • Wandern Sie durch die Region um den Vulkan San Antonio, der 1949 zum letzten Mal ausgebrochen ist oder unternehmen Sie einen Ausflug zum Vulkan Teneguía, der 1971 zum letzten Mal aktiv war

Versteckte Schätze in La Palma

Freuen Sie sich auf die atemberaubende Natur, die Sie durch Ihre Direktflüge nach La Palma genießen können oder lassen Sie sich von den Stickerei-Ausstellungen im Museum Casa Roja begeistern. Am Fuß eines Hügels liegt das malerische Molino-Keramikmuseum, zu dem auch eine Werkstatt gehört, in der Künstler traditionelle Töpferei-Produkte herstellen.

Aktivitäten in La Palma

Die bunten Cafés in La Palmas Hauptstadt Santa Cruz bieten Urlaubern einen Einblick in das ruhige Leben auf der Insel. Trinken Sie einen Kaffee und genießen Sie einige der traditionellen Süßigkeiten, die mit viel Honig und Mandeln zubereitet werden.

La Palma – Sehenswürdigkeiten, Strand und Sonne

Nicht zuletzt dann, wenn Ihnen Naturschutz und nachhaltiger Tourismus am Herzen liegen, sollten Sie Direktflüge nach La Palma unternehmen. Immerhin gilt die gesamte Kanarische Insel seit dem Jahr 2002 als UNESCO-Weltbiosphärenreservat. Da etwa 40 Prozent der Insel mit Wald bedeckt sind, wird sie auch als Isla Verde (Grüne Insel) bezeichnet. Auf La Palma dürfen Sie passenderweise größtenteils Sehenswürdigkeiten natürlicher Art erwarten. Die beste Möglichkeit, die Wälder und Vulkane zu erkunden, sind ausgedehnte Wanderungen. Sehr schöne Strände mit feinem schwarzem Sand finden Sie mit Playa de Puerto Naos und Playa de Charco Verde vor.

Der Nebelwald Los Tilos

Fühlen Sie sich wie in einer Art Märchenwald und begeben Sie sich in den Lorbeerwald Los Tilos. Sie finden das Biosphärenreservat im Nordosten der Insel und somit in einer sehr wasserreichen Region. Die Vegetation in etwa 550 Meter Höhe mutet urwaldartig an. Die Lorbeerbäume gehen auf das Tertiär zurück. Das zugehörige Besucherzentrum Centro de Visitantes El Canal y Los Tilos eignet sich sehr gut als Start und/oder Ziel für Wanderungen in diesem Wald. Obendrein werden Sie über Flora und Fauna in Los Tilos informiert. Sollten Sie ab und zu ein Gurren hören, stammt es von der hier beheimateten Lorbeertaube.

Das Tabakmuseum auf La Palma

Informieren Sie sich im Tabakmuseum Finca Tabaquera El Sitio in Breña Baja, wie Zigarren aus in der Region geernteten Tabakblättern in Handarbeit hergestellt werden. Das Museum gibt es bereits seit dem Jahre 1936. Sie werden feststellen, dass das Drehen der Zigarre komplizierter ist als gedacht: Es geht darum, während des Drehens gleichmäßig kleine Luftkanäle zu belassen. Nur dann ist sichergestellt, dass die puros (Zigarren) auch gleichmäßig brennen. Wichtig für den Geschmack einer palmerischen Zigarre (puro palmero) ist zudem ein qualitativ gutes Deckblatt. Wenn Sie noch ein attraktives Mitbringsel für einen Raucher suchen, dürften puros die richtige Wahl sein.

Die Hauptkirche von Santa Cruz

Die Iglesia de El Salvador entstammt dem Ende des 15. Jahrhunderts und gilt als größtes Renaissancegebäude der Kanaren. Recht auffällig sind bereits das Renaissanceportal sowie ein aus vulkanischen Quadersteinen gebauter Turm. Im Kircheninneren erwarten Sie eine im Mudejarstil gefertigte Decke sowie sehenswerte Skulpturen und Gemälde. Am sehenswertesten ist jedoch der Altaraufsatz im klassizistischen Stil. Vor der Kirche wurde ein Denkmal für einen Geistlichen errichtet, der Verfechter der politischen Freiheit war. Wenn Sie diese schöne Kirche und weitere Attraktionen der Kanarischen Insel erleben möchten, entscheiden Sie sich für Ihre Direktflüge nach La Palma.

Geheimtipps für die Kanarische Insel La Palma

Ein Urlaub auf La Palma verspricht Abwechslung und beste Erholung. Viele Orte sind noch recht ursprünglich gehalten und bieten, neben einigen bekannten Sehenswürdigkeiten und Highlights, auch einige Geheimtipps. Bestes Beispiel ist ein Naturschwimmbecken ganz besonderer Art: Charco Azul (Piscinas naturales del Charco Azul) unterhalb des Ortes San Andrés. Dieses vom Meer abgetrennte Schwimmbecken bietet Ihnen Gelegenheit, selbst bei hohen Wellen und Strömung ruhig im Meerwasser baden zu können. Ergänzt wird dieser Naturpool um Liegeflächen, Umkleideräume und eine Bar.

Shoppen in interessanter Umgebung

In Santa Cruz de la Palma treffen Sie in der Calle O’Daly (auch Calle Real) auf eine gute Mischung an kleineren Geschäften sowie auf nette Cafés und Restaurants. Der Straßenname geht übrigens auf Dionisio O’Daly zurück – ein wichtiger Händler in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Historisch bedeutsam ist in dieser Straße vor allem das Rathaus, das Philipp II. im 16. Jahrhundert erbauen ließ. Darüber hinaus sind viele der Herrenhäuser sehenswert, die größtenteils dem 17. Jahrhundert entstammen. Hier finden Sie viele schöne Beispiele für den typisch kanarischen Baustil.

Auf La Palma die beeindruckende Unterwelt erleben

Auf La Palma verteilen sich zahlreiche Vulkane, deren Lavaströme für eine eindrucksvolle Unterwelt gesorgt haben. Der ursprüngliche Charakter der einzelnen Orte der Insel zeigt sich durch die Landschaft, die von Sand, Meer und Wäldern geprägt wird. Auch die vulkanische Seite der Insel zeigt sich deutlich. Einerseits können Sie die Höhlen und Tuben auf eigene Faust erkunden. Andererseits können Sie sich für eine Führung durch die Benisahere, (Vereinigung, die sich um den Erhalt und die Erforschung der Höhlen der Insel kümmert), entscheiden. Die Cueva de las Palomas ist eine der Höhlen, die Sie als Besucher erwartet!

Der Leuchtturm und die Salinen

Im Süden steht ein Leuchtturm, der Faro de Fuencaliente, unter dem sich eine der wenigen Salinen befindet, die auch heute noch produzieren. Das Highlight für alle Interessierten sind die Gewinnung und die Verarbeitung des „weißen Goldes“. Die einzelnen Produktionsschritte können Sie vor Ort verfolgen. Neben dem Leuchtturm befindet sich ein kleiner Shop, in dem Sie Salze kaufen können. Neben Meersalz werden verschiedene Kräuter und Gewürze angeboten. Die im angrenzenden Restaurant angebotenen Speisen sollten Sie mit Blick auf die Saline und die Südspitze der Insel genießen! Buchen Sie Ihre Direktflüge nach La Palma, und entdecken Sie einige der schönsten Ecken der Kanarischen Insel!

Planen Sie Ihren Urlaub in La Palma

Direktflüge nach La Palma werden das ganze Jahr über angeboten, da auf der Insel ein gemäßigtes Klima mit warmen Wintern und milden Sommern herrscht. Günstige Hotels in La Palma finden Sie vor allem während der etwas kühleren Monate von September bis November. Der Sommer ist für Touristen aus Europa die beliebteste Reisezeit.