Direktflüge nach Bari

Finde den günstigsten Monat um nach Bari zu reisen

Buchen Sie Ihre Direktflüge nach Bari und genießen Sie einen Aufenthalt in der schönen Stadt in der Region Apulien in Italien. Nach einem Kurzstreckenflug landen Sie auf dem internationalen Flughafen von Bari (IATA Code: BRI). Der Flughafen liegt etwa zehn Kilometer von Bari entfernt. Die Innenstadt erreichen Sie ganz einfach mit dem Taxi oder den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Direktflüge nach Bari günstig buchen und Bari entdecken

Bari ist die lebhafte Hauptstadt der Region Apulien. Reisende aus der ganzen Welt lieben Bari für ihr mildes Klima, ihre schönen Sandstrände und die köstliche lokale Küche. Daher werden von vielen Flughäfen Direktflüge nach Bari angeboten. Darüber hinaus können Sie auch Direktflüge nach Apulien buchen.

Die besten Aktivitäten in Bari

  • Schlendern Sie durch die Altstadt, La Città Vecchia, mit ihrem Labyrinth von Straßen und vielen berühmten, historischen Gebäuden.
  • Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie sich an einem von Baris herrlichen Stränden.
  • Besuchen Sie das Castello Svevo, eine Burg, die im frühen 12. Jahrhundert gebaut und mehrmals teilweise zerstört wurde. Jeder Wiederaufbau fügte ein neues Stück Geschichte hinzu. So ergibt sich heute ein spannender architektonischer Stilmix.

Bari entdecken

Der Verkehr in Bari wirkt zunächst etwas chaotisch, daher entdecken Sie die versteckten Juwelen der Stadt am besten zu Fuß. Die Basilika San Nicola beispielsweise liegt mitten in der Altstadt. Sie stammt aus dem späten 11. Jahrhundert und enthält angeblich die Überreste des Mannes, den wir heute als Sankt Nikolaus kennen.

Bari genießen

In der Region ist es üblich spät zu Abend zu essen und noch später auszugehen. Die lokale Küche bietet einfache, aber köstliche Kombinationen aus hausgemachter Pasta, frischem Fisch und Gemüse. Nach dem Abendessen können Sie in den Clubs der Stadt bis in die frühen Morgenstunden feiern. Oder Sie entspannen sich einfach unter den Sternen und genießen so Baris milde Nächte.

Zwischen Meer und Wald: Sehenswürdigkeiten in Bari

Die Landeshauptstadt Apuliens liegt direkt an der Adriaküste und bietet fantastische Badebedingungen. Außerdem finden sich im Hinterland waldreiche Gebiete, die zu ausgedehnten Wanderungen einladen. Bestes Beispiel ist der Mercadante Wald (Foresta di Mercadante), der etwa 1.300 Hektar umfasst. Der Wald gehört zum Alta Murgia Park. Es handelt sich um ein geschütztes Gebiet, das Ende der 1920er Jahre aufgeforstet wurde.

Freuen Sie sich auf schöne Wanderungen oder Spaziergänge im Mercadante Wald: Hier wachsen vor allem Kiefern, Zedern, Zypressen und Eichen. Abgesehen von einigen ländlichen Gebäuden befinden sich auch mehrere Gaststätten im Wald.

Besichtigung einer Pseudo-Emporenbasilika

Die Kathedrale San Sabino, die Cattedrale di San Sabino, wurde zwischen 1170 und 1178 auf den Fragmenten einer byzantinischen Kirche errichtet. Auffällig inmitten der schlichten Kalksteinfassade ist das aufwendig gestaltete Rosettenfenster an der Frontseite. Im dreischiffigen Innenraum erwarten Sie weitere Highlights: zum Beispiel ein beeindruckender Säulengang sowie eine Marienikone und mittelalterliche Fresken in der Krypta. Die Krypta entspricht weitestgehend dem barocken Stil.

In dieser Kathedrale gibt es aber nicht nur für Kunstinteressierte vieles zu sehen, sondern auch für alle, die sich für Kirchenarchitektur interessieren: Eine architektonische Besonderheit ist die Gestaltung des Langhauses mit Emporenöffnungen, die den Anschein erwecken, dass die Seitenschiffe mit Emporen versehen sind.

Theaterbesuche in Bari

Das Teatro Petruzzelli in Bari ist ein Opernhaus, das 1.482 Personen Platz bietet. Somit ist es das größte Theatergebäude der Stadt und das viertgrößte in Italien. Die Eröffnung des Hauses fand am 14. Februar 1903 statt. Seinerzeit wurde „Les Huguenots“ von Giacomo Meyerbeer aufgeführt. In der Nacht des 27. Oktobers 1991 kam es zu einem Brand, der große Teile des Theaters zerstörte. Der Wiederaufbau dauerte bis 2009. Anlässlich der offiziellen Wiedereröffnung wurde die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven gegeben. Seither ist das Teatro Petruzzelli wieder eine gerne besuchte Bühne. Das breitgefächerte Programm beinhaltet Konzerte, Opern und Ballettaufführungen.

Gemälde und Skulpturen verschiedener Epochen

Die im Jahr 1928 gegründete Pinacoteca metropolitana di Bari trägt den Namenszusatz „Corrado Giaquinto“. Corrado Giaquinto ist ein Maler, von dem gleich mehrere Werke in der Gemäldegalerie zu finden sind. Insgesamt können Sie 22 Zimmer besichtigen, in denen mittelalterliche Skulpturen und Gemälde ausgestellt sind, die zwischen dem 15. und dem 20. Jahrhundert angefertigt wurden.

Die Besonderheit der ausgestellten Objekte besteht darin, dass sie allesamt einen Bezug zu Apulien haben. In der Pinacoteca metropolitana di Bari ist die neapolitanische Schule mit mehreren Werken gut vertreten, buchen Sie daher Ihre Direktflüge nach Bari, um die Ausstellungen besichtigen zu können.